Calls

 

Call für Projekte (September 2017 – Juni 2018)

(please scroll down for English)

Thema

Die Konzert-Saison 2017/18 der Neuen Musik in St.Ruprecht steht unter dem Titel

makebelieve. an analysis of illusion

Gesucht werden Projekte die folgende Kriterien erfüllen:

-) interdisziplinär: es werden nur Projekte berücksichtig die sich mit Neuer Musik + einer weiteren Disziplin beschäftigen (z.b. Neue Musik und Tanz / Video / Literatur / Licht….)

-) forschend: es werden nur Projekte berücksichtigt, die den Anspruch haben, die oben genannten Thematik künstlerisch/kunstfertig zu erforschen/analysieren

Die Konzertreihe Neue Musik in St. Ruprecht ist ein Ort für die Präsentation von “peripheren” Musiken österreichischer und internationaler Provenienz. Hierbei sind sowohl akustische Konzerte als auch elektronische Musikformen, die die besonderen akustischen Gegebenheiten würdigen, erwünscht.

Besonderes Augenmerk wird auf Uraufführungen und Stücke gelegt, die für die Ruprechtskirche konzipiert werden und die eine inhaltliche Kompatibilität mit dem Manifest aufweisen.

Technische Möglichkeiten

Die Ruprechtskirche ist ein sakraler Bau mit der entsprechenden Akustik.

Licht- (neben dem regulierbaren Saallicht) und Tonanlagen sind nicht vorhanden. Benötigtes Equipment muss angemietet werden und dies ist ebenfalls im Budget für das Konzert zu berücksichtigen. Zu diesem Punkt kann das Team der Neuen Musik in St. Ruprecht hilfreich mit Adressen bzw. mit einer Einschätzung zu den Kosten zur Seite stehen. Prinzipiell aber sind Konzerte mit frontaler Stereo-PA, aber auch Mehrkanalsituationen, die den gesamten Raum nützen, realisierbar.

Wichtig: In der Kirche ist keine Orgel vorhanden zur Verfügung steht lediglich ein Pianino. Ein Flügel kann zwar prinzipiell angemietet werden, allerdings ist dies mit erheblichem organisatorischem und finanziellem Aufwand verbunden, der gerechtfertigt und im Projektbudget berücksichtigt sein muss.

Finanzielles

Das Budget für die Realisierung ist abhängig von Fördergeldern und Sponsoren und ist zum Zeitpunkt dieser Ausschreibung noch nicht vollständig gesichert. Wir erlauben uns daher darauf hinzuweisen, dass aus diesen Gründen die Chancen realistisch kalkulierter bzw. mit bescheidenen Mitteln auskommender Projekte tendenziell höher sind. In jedem Fall ist die Konzertreihe eher für kleinere Besetzungen geeignet.

Deadline

27.01.2017 (Posteingang)

Der Call gilt für den Zeitraum September 2017 bis Juni 2018. In diesem Zeitraum werden 7 Konzerte stattfinden.

Einreichungen, die nach der Deadline einlangen, werden nicht berücksichtigt.

Projekteinreichung

Format:

  • PDF Dateiformat, 2 Seiten A4/Letter

  • Sprache Deutsch oder Englisch

Seite 1:

  • Kontaktdaten (Name, Staatsangehörigkeit, Website, Emailadresse, Telefonnummer)

  • Projektbeschreibung

  • Aufführungsdauer (wichtig vor allem dann, wenn das Projekt nicht abendfüllend ist)

  • Besetzung, inkl. TontechnikerIn

Seite 2:

  • Mögliche Termine für die Realisierung (Konzerte finden immer sonntags statt)

  • Liste der vergangenen und geplanten Aufführungen des eingereichten Projekts

  • Finanzielle Erwartungen

  • Technische Erfordernisse und Raumkonzept

  • Angaben über die besondere Eignung des Projekts für eine Realisierung in der Ruprechtskirche und die Verbindung zum Manifest.

  • Optional: Weblinks zu Konzepten/Partituren/Fotos, Video- und Tonaufnahmen
    (Ausschnitt mit max. 3 Minuten Länge).

Bitte senden Sie keine Medien als Email-Anhänge.

Kontakt und Adresse für die Einreichung

submission@neue-musik.at
Bitte verwenden Sie ausschließlich diese Email-Adresse für Kommunikation bezüglich der Ausschreibung.

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Call for projects (September 2017 – June 2018)

Topic

The concert season 2017/18 of Neue Musik in St. Ruprecht is dedicated to

makebelieve. an analysis of illusion

We are looking for projects which fulfill the following criteria:

-) interdisciplinary: we are only considering projects that combine contemporary music + a further art-form (for example: contemporary music and dance / video / literature / light…)

-) research: we are only considering projects that include artistic research or analysis of the topic mentioned above

The Neue Musik in St. Ruprecht concert series is a place for presenting “peripheral” music of Austrian and international provenance. Acoustic concerts as well as electronic music forms that honor the acoustic setting are desired. Special attention goes to premieres and music that is conceptualized specifically for the Ruprechtskirche and that is compatible to the contents of the manifesto.

Technical possibilities

The Ruprechtskirche is a sacral building with the acoustics that come with such buildings.

Lighting (except for hall lights) and a PA system are not available. Required equipment has to be rented, which has to be taken into account for the budget of the concert. You can ask the team of the Neue Musik in St. Ruprecht for suppliers and for an estimation of the costs.

Generally speaking, concerts with stereo PA but also multi-channel pieces that use the whole space are possible.

Important: There is no organ available in the church, only an upright piano. A grand piano can be rented theoretically, but this comes with considerable organizational and financial expenses that need to be justified and accounted for in the project budget.

Financial matters

The budget for each concert depends on fundings and sponsoring and is not fully assured at the time of this call. We’d like to point out that for this reason the chances of realization are typically higher for projects with modest costs and realistic calculations. As a principle, the concert series is more suitable for smaller line-ups.

Deadline

January 27th, 2017 (date of arrival)

This call is for the season of September 2017 to June 2018. In this period there will be 7 concerts.

Submissions that we receive after the deadline will not be considered.

Project submission

Format:

  • PDF file format, two A4/letter pages

  • German or English language

First page:

  • Your contact data (name, nationality, web site, email address, phone)

  • Project description

  • Duration of the performance (important if the project is not feature-length)

  • Line-up, including technician(s)

Second page:

  • Possible dates (concerts are always on Sundays)

  • List of past and planned presentations of the submitted project

  • Financial expectations

  • Technical requirements and space concept

  • Statement why the project should be part of the series, connection to the manifesto
    (see http://www.neue-musik.at/index.php/manifest/, second half of page)

  • Optional: Web links to concepts/scores/photos, video and audio recordings
    (excerpt with max. 3 minutes duration)

Please don’t send media as email attachments.

Contact

submission@neue-musik.at

Please use this address exclusively for all call-related communication.